Telefonische Auskunft: 044 277 44 66

Last Minute Puerto Plata Urlaub

Ferien Puerto Plata

Als eine der wichtigsten Hafenstädte der Dominikanischen Republik ist Puerto Plata, übersetzt Silberhafen, auch für Touristen ein beliebtes Reiseziel. Die Stadt ist die Heimat von ca. 130.000 Menschen und befindet sich in der gleichnamigen Provinz im Norden der Dominikanischen Republik. Ihr Name geht auf Christoph Columbus zurück, der 1492 die Insel Hispaniola entdeckte, welche sich heute die beiden Inselstaaten Haiti und die Dominikanische Republik teilen. Für die Bevölkerung ist Puerto Plata vor allem Einkaufszentrum und daher nicht zu stark durch touristische Einrichtungen dominiert. Das Stadtzentrum ist massgeblich von den typisch karibischen farbenfrohen Holzhäusern mit ihren überdachten Verandas geprägt. Reisende, die ursprüngliches karibisches Flair geniessen möchten, sind in Puerto Plata genau richtig.

Entdecken

Für eine möglichst entspannte Ferienplanung haben wir nicht nur Hotel-Tipps und Angebote, sondern auch zahlreiche Infos rund um Ihr nächstes Ferienziel für Sie zusammengestellt.

Top Angebote

Aufgrund der Gegebenheiten des Landes findet man in der Dominikanischen Republik vorwiegend grosse Club-Hotels mit All-inclusive-Angeboten. Besonders bekannt sind die Touristenregionen Playa Dorada und Costa Dorada im Osten Puerto Platas, da hier die schönsten und längsten Palmenstrände sind. Exklusive 4- und 5-Sterne-Hotels in direkter Strandlage mit Golfplätzen, tropischen Gärten, grossen Poolanlagen und vielfältigem Sport- und Unterhaltungsangebot sollen für ein Rund-um-Sorglos-Paket und gelungene Ferien sorgen.

Reisevorbereitung

Anreise Mit bis zu einer Million Passagieren jährlich hat der Flughafen von Puerto Plata grosse Bedeutung für den Tourismus. Er gehört damit dennoch zu den kleineren Flughäfen der Dominikanischen Republik. Leider werden keine Direktflüge aus der Schweiz nach Puerto Plata angeboten. Möchte man von Zürich, Basel oder Genf abfliegen, muss eine Reisezeit von mindestens 12 Stunden eingeplant werden, da die Flugroute hier meist mit Zwischenstopps über Düsseldorf oder Frankfurt in Deutschland führt.
Nahverkehr Wie in fast allen Teilen der Dominikanischen Republik ist auch in Puerto Plata das Busnetz sehr gut ausgebaut. Sammeltaxis und Kleinbusse sind ganztägig unterwegs und halten auf Handzeichen fast überall an. Feste Abfahrtszeiten oder Haltestellen gibt es hier kaum und wenn doch, sollte man sich lieber nicht darauf verlassen. Auf Ausstattung und Komfort sollte ebenfalls kein grosser Wert gelegt werden, da die Verkehrsmittel oft überfüllt und in schlechtem Zustand sind. Die Fahrer akzeptieren meist nur die Landeswährung Dominikanische Peso und weigern sich oft, Geld zu wechseln. Daher empfiehlt es sich, stets ein paar kleine Scheine dabei zu haben.

Sehenswürdigkeiten

Ausflugsziel Puerto Plata: Last-Minute-Touren

Das Wahrzeichen der Stadt, der 792 Meter hohe Pico Isabel de Torres, lässt sich zu Fuss, mit dem Auto oder der einzigen Seilbahn der Karibik erklimmen. Oben angekommen warten hier ein botanischer Garten und eine dem Cristo Redentor Brasiliens nachgebildete Christusstatue, die über der Stadt wacht. Ein traumhafter Ausblick über die Zuckerrohrplantagen, die üppige Vegetation der Stadt und die scheinbar endlosen Strände belohnen den Ausflug.

Sehenswertes

In Puerto Plata kommen sowohl Entspannungssuchende als auch Sportbegeisterte und Kulturinteressierte auf ihre Kosten. Typisch für das karibische Flair bietet die beliebte Hafenstadt paradiesisch weisse Traumstrände vor malerischer Kulisse mit üppiger Vegetation und kristallklarem warmen Wasser des Atlantiks. Die verspielte Altstadt besticht durch ihren originalen Charakter mit bunten Häusern und dem verträumten Promenadenweg Malecon am Meer. Kulturbegeisterten empfiehlt sich der Besuch des Bernsteinmuseums im Zentrum oder der Festung Fortaleza San Felipe, welche im 16. Jahrhundert als Gefängnis diente. Eines der beliebtesten Ausflugsziele in der Hafenstadt ist die Rumfabrik der Familie Brugal. Hier wird eine der drei bekanntesten Rummarken des Landes produziert. Für Naturfreunde bietet sich ein Ausflug zum botanischen Garten auf dem 793 Meter hohen Pico Isabel de Torres, auf den man mit einer Seilbahn gelangt. 

Unterhaltung

Badeferien in Puerto Plata: lastminute in die Dominikanische Republik

Feine Sandstrände, glasklares Wasser und Palmen so weit das Auge reicht: Puerto Plata ist das ideale Reiseziel für Badereisende und Aktivferien. Wassersport-Angebote wie Tauchen, Schnorcheln und Surfen gehören hier ebenso zum Ferienalltag, wie am Strand oder in den Hotelanlagen Ruhe und Erholung zu finden. Mit unseren Puerto Plata Last-Minute-Hotelangeboten können Sie das Lebensgefühl der Karibik geniessen.

Aktivitäten Von Mountainbiking in den Bergen über Ausritte am Strand und Schnorcheltouren bis hin zu Kanufahrten stehen in der Provinz Puerto Plata zahlreiche Aktivitäten zur Auswahl, mit denen man den Aufenthalt abwechslungsreich und individuell gestalten kann. Wenige Kilometer von der Hafenstadt Puerto Plata entfernt liegt die Kleinstadt Cabarete, die wegen ihres jugendlichen Flairs ein beliebtes Ausflugsziel für Reisende darstellt. Aufgrund der optimalen Wetter- und Wasserbedingungen hat sie besondere Berühmtheit bei Wassersportlern erlangt. Am besten Spot der Karibik für Wind-, Kitesurfer, Wellenreiter & Co werden regelmässig Wettbewerbe mit Teilnehmern aus aller Welt ausgetragen.
Nachtleben Nach ausgiebigem Abendessen und einem kurzen Abendspaziergang an der Strandpromenade beginnt in Puerto Plata kurz vor Mitternacht das Nachtleben. Lokale Bars und Diskotheken laden mit ansteckenden Rhythmen und buntem Treiben sowohl Einheimische als auch Touristen ein. Die lateinamerikanischen Klänge und Tänze, wie Bachata, Merengue und Salsa, sorgen schnell für ausgelassene Stimmung und gute Laune. Diese sind zum Beispiel in der Mangú Disco Bar oder dem Orion zu finden. Hier kann man die typisch karibischen Tänze bei den Einheimischen bewundern und am besten gleich selbst ausprobieren.

Video: Dom.Rep 2013 Puerto Plata

Wetter / Klima

In der nördlich gelegenen Hafenstadt ist mit durchschnittlich 25 Grad ganzjährig sehr warm. Da die Temperaturunterschiede während der Jahreszeiten nur sehr gering sind, eignet sich diese Gegend auch im Winter für entspannte Badeferien zum auftanken von Sonne. Durch den Einfluss des westlich gelegenen Gebirges Cordillera Central ist der Norden der Dominikanischen Republik etwas feuchter und kühler als der Süden. Daher sollte man sich vor allem in den Abendstunden vor Mücken schützen, da diese Krankheiten wie Malaria übertragen können. Die meisten Sonnentage und die höchsten Temperaturen bringen die Monate Mai bis August mit sich, da die Regenzeit und Hurrikanesaison hier erst Ende Oktober beginnt und etwa bis April anhält. Die Wassertemperaturen des Atlantiks in Puerto Plata sind mit etwa 26 Grad im Februar am geringsten und erreichen im September ihr Maximum mit bis zu 30 Grad.

TOP