Telefonische Auskunft: 044 277 44 66

Last Minute Algarve

Badeferien Algarve

Als südlichste Region von Portugal ist die Algarve berühmt für ihre feinsandigen Strände und beeindruckenden Felsformationen entlang der Küste. Mit durchschnittlichen 8,1 Sonnenstunden das ganze Jahr über ist die Region ein beliebtes Ferienziel für Badetouristen. 

Sonnig und günstig: in der Algarve Last-Minute-Ferien machen

Die Temperaturen der Algarve sind sehr mild. Im nördlichen Teil liegen verschiedene Hügel, die den Strand vor dem stetigen Atlantikwind schützen. Im Hinterland finden Sie fruchtbare Regionen mit idyllischen Feigenbäumen und verschiedenen Obstplantagen. Die Herrschaft der Araber, die bis ins 13. Jahrhundert reichte, ist noch wahrzunehmen an der schönen Architektur der Algarve. Last-Minute-Angebote für diese Region sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

Entdecken

Für eine möglichst entspannte Ferienplanung haben wir nicht nur Hotel-Tipps und Angebote, sondern auch zahlreiche Infos rund um Ihr nächstes Ferienziel für Sie zusammengestellt.

Top Angebote

Nachfolgend finden Sie eine Auswahl unserer Top-Angebote. Nur Hotels mit einer hohen Weiterempfehlungsrate und einem ausgewogenen Preis-Leistungsverhältnis schaffen es in unser Listing. Bei uns bezahlen Sie zudem keine Buchungsgebühren und können daher besonders preiswert verreisen.

Reisevorbereitung

Anreise Der internationale Flughafen Faro wird von Algarve-Touristen sehr gerne zu Anreise genutzt. Es ist empfehlenswert von Zürich aus zu fliegen, da es von hier mehrmals die Woche Direktflüge gibt. Die Flugzeit beträgt meist 2 Stunden und 45 Minuten. Nicht empfehlenswert sind Flüge von Basel und Genf, da diese meist bis zu 3 Zwischenstopps enthalten und schon mal einen Tag in Anspruch nehmen können. Der Flughafen befindet sich ca. 8 km westlich vom Stadtzentrum von Faro entfernt. Wer keinen Shuttle zum Hotel inbegriffen hat, kann beispielsweise mit dem Bus oder einem Mietwagen fahren. Der beliebte Ferienort Lagos ist nur eine Stunde mit dem Auto entfernt und auch der bei jungen Leuten sehr beliebte Ort Albufeira lässt sich bequem mit dem Auto in nur 45 Minuten erreichen.

Land & Leute

Topografie Auch wenn der Küstenstreifen mit einer Nord-Süd-Ausdehnung von 50 km und einer Breite von 130 km flächenmässig recht klein ist, hat die Region einiges an landschaftlicher Vielfalt zu bieten. Aufgrund seiner Vielfältigkeit kann die Algarve in drei Regionen eingeteilt werden. Die Berge, auch Serra genannt, das Küstengebiet und das Barrocal, welches zwischen den beiden Regionen liegt. Während man im vergleichsweise flachen Osten der Region eher weite Feldlandschaften vorfindet sowie lange flache Sandstrände an der Küste, ist der Westen der Region schon abwechslungsreicher. Dort lassen sich die berühmten Klippen mit ihren vielen kleinen und grossen Stränden inmitten der Felsen finden. Neben der typischen Klippenkonstellation ist auch das Gebirge nicht weit entfernt. Charakteristisch für dieses Gebiet sind die grossen Wälder, die riesigen Stauseen und Berge.
Flora und Fauna Auch wenn die heutige Vegetation nicht mehr den ursprünglichen natürlichen Verhältnissen entspricht, hat die Algarve eine reiche Pflanzenwelt zu bieten. Neben Pflanzenformationen der Macchie lassen sich heute grossenteils, vor allem im südlichen Küstenbereich, auch Johannisbrot-, Mandel-, Granat-, Lorbeer- und Feigenbäume finden. Dank des milden Klimas wachsen hier zudem Oleander, Hibiskus und Zitrusfrüchte. Ebenso verbreitet sind Ölbäume und Palisanderbäume. Häufig werden die aus Südamerika stammenden Palisanderbäume in Städten angepflanzt. Besonders beeindruckend ist die violette Blüte im Frühjahr. Wen es in das bergige Hinterland zieht, der findet dort dank des etwas kühleren Klimas Moose und Flechte.

Sehenswürdigkeiten

Unterhaltung

Action in der Algarve: Last-Minute-Strandferien mit Fun-Faktor

Sowohl im Meer als auch an Land können Sie zahlreiche Freizeitangebote wahrnehmen. Wassersportbegeisterte testen verschiedene Surfarten oder leihen sich Boote in verschiedenen Preisklassen. Auf dem Trockenen gibt es schöne Wanderrouten, Sie können Tennis und Golf spielen, Mountainbiken, Klettern und vieles mehr.

Sportliche Aktivitäten Die Algarve hat sich in den letzten Jahrzehnten zu einem echten Paradies für Golfer entwickelt. Herrliche Golfplätze mit rund 600 Golf-Löchern locken Golfsport-Begeisterte aus ganz Europa an. Neben Golf ist die südliche Region Portugals auch ein Eldorado für Tennisspieler, Segler, Taucher und vor allem Wanderer. Dank der landschaftlichen Vielfalt und der in Küstennähe beeindruckenden Aussicht bietet die Algarve auf relativ kleinem Raum für jeden Geschmack etwas – von entspannten Spaziergängen in Küstennähe über leichte Wanderungen bis hin zu anspruchsvollen Klettertouren. Bei aller Begeisterung für die sportlichen Aktivtäten in der Natur gilt auch hier: eine gute Planung ist die halbe Miete. Wer Strandferien plant, sollte nicht mit Badeschlappen die Küste entlangwandern oder sich ins Hinterland begeben. Eine ordentliche Ausrüstung, zu der auch festes Schuhwerk gehört, und die Einschätzung der eigenen körperlichen Möglichkeiten sind das A und O. Wer jedoch die Grundregeln eines Wanderurlaubes beherrscht, wird mit tollen Aussichten belohnt.

Wetter / Klima

Sehr charakteristisch für die Region sind die vielen Sonnenstunden. Im europaweiten Vergleich gibt es an der Algarveküste sogar die meisten Sonnentage. In den heissen Sommermonaten steigen die Temperaturen bis auf 30 Grad Celsius und auch die Wintermonate sind mit durchschnittlichen 14 bis 17 Grad Celsius recht mild und laden zu langen Wanderungen ein. Obwohl die Sommer recht heiss werden können, fühlt sich die Wärme dank der Meeresbrise vom Atlantik sehr angenehm an. Ebenso sind die Wassertemperaturen im Sommer, speziell in den Monaten Juli bis August/September, angenehm warm. Bei rund 20-22 Grad lädt der Atlantik zu ausgiebigen Strandtagen und Badeferien ein. Trotz dessen, dass es an der Algarve die meisten Sonnentage gibt, können vor allem die Monate Dezember bis April recht regnerisch sein. Auch im Spätherbst muss man mit ein paar Regentagen rechnen. Grundsätzlich kann man die Algarve aber das ganze Jahr über gut bereisen. Für Sonnenhungrige empfehlen sich die warmen Sommermonate Juli bis September als beste Reisezeit. Wer lieber das Hinterland bei einer Wanderung erkunden möchte, sollte im Frühjahr oder Herbst die Region besuchen. Dann ist nicht nur weniger los, sondern die Temperaturen sind auch angenehmer.

Tagestemperaturen (°C)

Sonnenstunden pro Tag

Regentage pro Monat

Niederschlagsmenge (mm)

TOP