Telefonische Auskunft: 044 277 44 66

Reisetipps und Tricks

How-to-Listen und Lifehack-Anleitungen finden sich im Internet viele. Deren Vielfalt und Anzahl hat in den letzten Jahren so sehr zugenommen, dass sich ganze Webseiten und Portale mit dem Thema Lifehacks auseinander setzen und den Besuchern viele, verschiedene Themen so näherbringen. Lastminute.ch hat nun seine eigene Liste mit Punkten, die das Reisen vereinfachen, angenehmer machen oder einfach nur daran erinnern, was alles nicht vergessen werden darf.

Viel Spass wünscht lastminute.ch!

Allgemein

Allgemeine Tricks rund ums Reisen

Seife in den Koffer, um unangenehme Gerüche zu beseitigen.
In praktisch jedem Hotel gibt es eine kleine Seife. Diese unbedingt einpacken und zu der dreckigen Wäsche im Koffer schmeissen, denn so wird der üble Geruch wie von Geisterhand eliminiert und die Kleider riechen wieder gut.

Wattepad in Schminkpuderdose schützt vor dem zerbröseln.
Ganz einfach ein sauberes Wattepad in alle Makeup-Dosen legen und schon ist das Problem mit dem zerbröselten Puder Schnee von gestern.

Alle Kabel in ein Brillenetui.
Immer dieser Kabelsalat. Einfach ein Brillenetui nehmen, Kabel aufrollen und hineinlegen - so sind sie garantiert nicht verwickelt beim Auspacken und dazu noch gut geschützt.

Falls kein Wasser in der Nähe, Hände mit Rasierschaum "waschen".
Ist man gerade am Flughafen im Stress oder auf einer Wandertour und die Hände werden dreckig? Einfach ein wenig Rasierschaum nehmen und die Hände damit einreiben, danach sind sie sauber und der Schaum verschwindet.

Teebeutel in Schuh, damit Gepäck nicht stinkt.
Wenn Schuhe ins Gepäck kommen, macht man sich schnell Sorgen, dass nachher der ganze Koffer danach stinkt. Einfach je einen Teebeutel in den Schuh legen. Und falls die Schuhe dreckig sind, einfach eine Badekappe vom Hotel um die Schuhe packen.

Gerollter Geldschein in leere Lippenpomadendose.
Damit das Geld nicht mit dem Portemonnaie geklaut wird, einfach eine leere Lippenpomadendose nehmen, Geldschein aufrollen und drin platzieren.

Halsketten in einen Strohhalm führen um verknoten zu vermeiden.
Damit die Lieblingshalskette auf der Reise im Koffer nicht total verknotet, einfach ein Ende durch den Strohhalm führen und mit dem anderen Ende die Kette wieder schliessen.

Mit Google Maps die Karte direkt auf dem Handy.
Mit der Google Maps App kann man sich die Karte direkt auf dem Smartphone speichern. Dies, indem man den gewünschten Ort eingibt, einmal in die Karte tippt, dann in das Suchfeld „ok maps“ eingibt und „Suchen“ klickt. Die Karte wird nun heruntergeladen und kann danach offline angesehen werden.

Im Flugzeug

Alles gegen Hunger oder Übelkeit

Online ein Vegi-Menu (falls verfügbar) bestellen, um das Essen als Erste(r) zu bekommen.
Falls das ewige Warten auf das Essen im Flieger ein Problem darstellt, dann einfach ein Spezialmenu wie zum Bsp. für Vegetarier bestellen, oftmals ist es gratis verfügbar und schon wird es ihnen als erstes serviert.

Nüsse als Notvorrat bei Hunger.
Sollte man einen längeren Flug vor sich haben, lohnt es sich, ein paar Nüsse einzupacken. Denn diese benötigen nicht allzu viel Platz und haben trotzdem ein gutes Mass an Kalorien, um den Hunger zu bändigen.

Im Flieger die Uhr schon umstellen, um Verwirrung vor Ort zu vermeiden.
Dadurch ist man auch nicht allzu verwirrt wenn man ankommt. Zusätzlich sollte man bei Nachtflügen schlafen und bei Tagflügen lieber wach bleiben.

Bei Übelkeit während des Flugs: Ananas essen.
Denn diese Frucht hat gewisse Enzyme in sich, die den Magen beruhigen. Also vor dem Abflug noch irgendwo ein wenig Ananas einkaufen, um dann einen angenehmen Flug zu geniessen.

Am Strand

Klebriger Sand und auslaufende Sonnencreme?

Gefrierbeutel (Zipbag) als Sandschutz fürs Smartphone.
Beinahe jeder hat einen solchen Beutel zuhause rumliegen. Einige sogar solche, die etwa die Grösse eines Smartphones haben. Und schon hat man einen Sandschutz. Weiterer Pluspunkt, man kann das Handy trotzdem noch bedienen.

Babypuder gegen klebenden Sand.
Falls nach einem entspannenden Strandbesuch wiedermal überall Sand klebt, einfach die Stellen mit etwas Babypuder bestreuen und der Sand lässt sich prima wegmachen.

Bakterien auf Badetuch loswerden.
Nach den Ferien ist das Badetuch das reinste Bakterienparadies. Ein Glas geschmacksneutralen Vodka in die Waschmaschine zum Tuch geben - dadurch werden Bakterien abgetötet und das Tuch wieder saugfähiger.

Ausgelaufener Sonnencreme den Garaus machen.
Wer kennt es nicht, die Sonnencreme in der Tasche läuft aus und alles ist verklebt. Man nehme einen Lappen, gibt ein wenig Spülmittel dazu und man kann den Fleck der Creme ganz einfach abwischen.

Tennisball als Portemonnaie, und vor Dieben sicher sein.
Man nehme einen Tennisball, schneide ihn etwa einmal bis zur Hälfte auf und schon hat man ein praktisches Portemonnaie, welches gar nicht danach aussieht und sicherlich nicht gestohlen wird.

Lastminute Angebote am Strand

Auf Geschäftsreise

Bei Zeitdruck und Orientierungsschwierigkeiten

Mit eingerolltem Gürtel den Hemdkragen fixieren.
Man nehme den Gurt und legen in eingerollt in den Hemdkragen, so wird dieser im Koffer nicht flach gedrückt und ein mühsames bügeln bleibt aus.

Ein Hängeregal erspart das Auspacken.
Die Zeit ist jeweils knapp, also auch beim Auspacken kann man sich etwas einfallen lassen. Einfach Kleiderbügel in die schon gefalteten Kleider legen und beim Öffnen des Koffers das Ganze nur noch aufhängen.

Dank Kaffeetasse Musik auf dem Zimmer hören.
Kaum jemand nimmt extra eine Musikanlage mit auf Reisen. Nach einem langen Tag möchte man aber vielleicht trotzdem ganz gerne seine Lieblingsmusik vom Smartphone hören. Also einfach das Telefon mit dem Lautsprecher nach unten in eine leere Kaffeetasse stellen und schon hat man die Musik lauter und im ganzen Raum.

Visitenkarte als Adresse falls der Koffer verloren geht.
Im Gepäcke Anhänger haben meistens mehrere Visitenkarten Platz, dadurch ist der Koffer eindeutig beschriftet und zu gleicht gehen die Karten nicht so schnell kaputt.

Telefonische Auskunft:

+41 (0)44 277 44 66
Mo-Fr. 08.30 - 18.00 Uhr
TOP