Telefonische Auskunft: 031 378 01 03

Städtereise Barcelona

Städtereise Barcelona Sightseeing

Barcelona ist die Hauptstadt Kataloniens und die zweitgrösste Stadt Spaniens. Sie liegt ca. 120 km entfernt von den Pyrenäen im Nordosten Spaniens am Mittelmeer und beheimatet etwa 1,6 Millionen Menschen. Jährlich besuchen circa 7 Millionen Touristen Barcelona, die spanische Metropole gehört damit zu den beliebtesten Städten Europas.

Von Genf aus fährt man mit dem Auto ca. 7 Stunden bis Barcelona. Von Basel und Zürich ist die Anreise mit etwa 10 Stunden etwas weiter, hier lohnt es sich, zu fliegen. Mit Direktverbindungen fliegt man in unter 2 Stunden nach Barcelona. Die Anreise mit Bahn oder Bus ist eher ungünstig, da die Verbindungen teilweise sehr lange dauern.

Das Klima in Barcelona ist mild, es sind selten Temperaturen unter 0°C zu erwarten. Die besten Reisezeiten sind Frühjahr und Herbst. Im Sommer kann es mitunter sehr heiss werden, was einen Stadtbummel nicht unbedingt angenehm macht. Der Winter ist oft regnerisch und kühl.

Nahverkehr Das Auto sollte man in Barcelona lieber stehen lassen. Staus sind sehr häufig und in einem System aus sich in der Richtung abwechselnden Einbahnstrassen ist die Orientierung für Ortsunkundige schwierig. Parkplätze sind rar und teuer. Der Nahverkehr in Barcelona ist jedoch modern und gut ausgebaut und bringt Besucher und Einheimische schnell an jedes Ziel. Metro, Bus und Tram fahren eng getaktet und bis spät in die Nacht. Für alle Verkehrsmittel im Verbundnetz gibt es ein einheitliches Ticket. Zone 1 deckt das gesamte Stadtgebiet bis zum Flughafen sowie den Grossteil der Sehenswürdigkeiten ab. Eine Einzelfahrt kostet 2,15 €, eine T10-Zehnerkarte 10,30 €. Auch Ein- und Mehrtageskarten sind verfügbar.

Wochenendreise nach Barcelona

Zürich, ab Genf, ab Bern oder ab Basel finden Sie für Ihre Städtereise nach Barcelona Last minute Schnäppchen Angebote. Bestaunen Sie mit eigenen Augen die von Gaudí unvollendete Kirche Sagrada Familia, die mit ihren Türmen als Wahrzeichen der Stadt gilt.

Video: Barcelona

Video: Barcelona Sehenswürdigkeiten

Video: Hubschrauberrundflug über Barcelona

Flug und Hotel - Last minute buchen

Jeden Abend verwandelt sich Barcelonas Altstadt in eine heisse Partymeile. Das milde Klima lockt Nachteulen auch in den Wintermonaten in die verwinkelten Gassen und auf die Plätze. In den Bars und Clubs beginnt die Party zwar spät, dafür kehren Spanier auch erst im Morgengrauen nach Hause zurück.

Sparen Sie Zeit und Geld und buchen Sie Ihre Reise nach Barcelona direkt auf www.lastminute.ch.

Sehenswürdigkeiten Barcelona

Barcelona hat mit seinen über 90 Museen, vielen Parks und Plätzen in den unterschiedlichen Stadtteilen, zahlreichen Events und als Stadt mit den meisten Bauwerken auf der Liste des UNESCO-Welterbes für jeden etwas zu bieten.

Antoni Gaudí Der erste Gedanke, der eng mit Barcelona verknüpft ist, ist oft Antoni Gaudí. An vielen Ecken der Stadt stolpert man quasi über Bauwerke des bedeutenden Architekten. Gaudí ist berühmt für seine Runden, organisch wirkenden Formen und bunten Keramikfliesen, die viele Bauwerke schmücken. Unregelmässige Grundrisse und Motive von Flora und Fauna lassen jedes Haus zu einem Gesamtkunstwerk werden. Sein wohl prominentestes Bauwerk ist die Sagrada Família, eine römisch-katholische Basilika. Sie ist bis heute unvollendet und liegt nördlich der Altstadt im Stadtteil Eixample. Touristen können einen Teil des Innenraums besichtigen sowie die vollendeten Türme. Ebenso bekannt ist der Park Güell. Seit 2013 ist dieser nur noch mit Eintrittskarte zugänglich und die Zahl der Besucher ist limitiert. Eine vorherige Buchung ist über die Website des Park Güell möglich. Zahlreiche andere Bauwerke wie das Palau Güell, das Casa Batlló, das Casa Milà oder der Torre de Bellesguard können auf den Spuren Gaudís in Barcelona besichtigt werden.
Gotisches Viertel Das Barri Gòtic ist das älteste Viertel Barcelona und bildet den historischen Stadtkern. Viele Gebäude stammen aus dem 14. und 15. Jahrhundert, als Barcelona eine wichtige Seemacht war. Das Gotische Viertel wurde in den 1920iger Jahren umfassend saniert. In den engen und verwinkelten Gassen finden sich kleine Geschäfte, Cafés und Museen. Den Mittelpunkt des Viertels bildet die gotische Kathedrale.
Les Rambles Der Plaça Catalunya liegt am nördlichen Ende der Rambla und ist zentraler Verkehrsknotenpunkt der Stadt. Durch das geschäftige Treiben lädt er allerdings weniger zum Verweilen ein. Die Rambla, die Flaniermeile Barcelonas, ist bei Touristen wie Einheimischen sehr beliebt. Sie führt vom Stadtzentrum zum Hafen. Die 1,4 km lange Strasse gliedert sich in mehrere Abschnitte und bietet neben zahlreichen Souvenirs, Blumenverkäufern, Zeitungskiosken, Strassenkünstlern und Restaurants auch den berühmten Markt Mercat de la Boqueria und den Plaça Reial mit seinen Arkaden und Palmen. Am südlichen Ende der Rambla steht auf dem Plaça Portal de la Pau eine Statue von Christoph Kolumbus, der mit ausgestrecktem Arm aufs Mittelmeer Richtung Algerien zeigt
Das Hafenviertel Ganz in der Nähe befindet sich der Alte Hafen, der Port Vell, mit den mittelalterlichen königlichen Schiffswerften, die heute das Schifffahrtsmuseum Museu Marítim beherbergen. Vom Alten Hafen Richtung Nord-Osten, über den alten Fischerstadtteil Barceloneta hinaus, wurde die Stadt in den 1990iger Jahren mit einem breiten Sandstrand zum Meer hin geöffnet. In der Nähe befindet sich auch eine alte Hafenseilbahn, die bis auf den 173 m hohen Montjuïc hinauffährt. Dieser gilt als Barcelonas Hausberg und hat sowohl durch die Weltausstellung 1929 als auch durch die Olympischen Spiele 1992 Berühmtheit erlangt und bietet einen wunderbaren Blick über die Stadt.
Falls Sie die Stadt nicht zu Fuss erkunden möchten, gibt es Anbieter, die deutschsprachige Sightseeing-Touren mit dem Velo durch Barcelona organisieren. Dauer und Themenschwerpunkt können gewählt werden und Sie sehen die Stadt aus einer anderen Perspektive.

Weitere Metropolen

TOP