Telefonische Auskunft: 031 378 01 03

Städtereise Rom

Angebote für Kurzentschlossene

Nicht umsonst wird Rom als „die ewige Stadt“ bezeichnet – geprägt durch ihre lange und prächtige Geschichte bietet Italiens Hauptstadt viele kulturelle Höhepunkte. Kunstwerke und Kulturgut sind hier Teil der Stadtkulisse. Doch eine Reise nach Rom ist nicht nur durch Kunstgenuss, sondern auch durch den italienischen Lebensstil – „la dolce vita“ – geprägt. Besonders Essen und Wein spielen im gesellschaftlichen Leben eine grosse Rolle.

Sightseeing Zu den wohl bekanntesten Sight-Seeing-Zielen zählt das Kolosseum. Mit seiner über 2000 Jahre alten Geschichte gilt das riesige Amphitheater als das Wahrzeichen Roms. Jahrzehnte lang war die Arena Schauplatz blutiger Kämpfe, in der tausende Gladiatoren, Sklaven und Tiere ihr Leben lassen mussten.

Sehenswert ist ausserdem der Trevi Brunnen, gekrönt von zahlreichen Figuren wie dem Gott des Meeres und vielen weiteren Fabelwesen. Mehrere Legenden ranken sich um diese Sehenswürdigkeit. Die wohl bekannteste ist das Werfen einer Münze über die rechte Schulter. Das soll Glück bringen und dafür sorgen, dass man nach Rom zurückkehrt.

Ein paar hundert Meter weiter befinden sich die Piazza di Spagna und die Spanischen Treppen. Diese gelten als Treffpunkt der Stadt und sind somit der ideale Ort um zu verweilen und das bunte Treiben Roms auf sich wirken zu lassen.

Auch wenn es nicht in das typische Stadtbild zu passen scheint, ist das marmorweisse Nationaldenkmal für Viktor Emanuel II durchaus einen Besuch wert. Vom Dach des Denkmals hat man einen sensationellen Blick über die Dächer Roms hinweg bis zum Petersdom.


Für Sight-Seeing-Touren durch Rom lohnt sich der Kauf des „Roma Pass“. Für 36 Euro bekommt man damit drei Tage lang viele Vergünstigungen, sowie freien Eintritt in zwei Museen. Ausserdem können alle öffentlichen Verkehrsmittel kostenlos genutzt werden. Mit der zugehörigen Roma Pass App kann hat man bequem alle wichtigen Events und Sehenswürdigkeiten im Überblick.
Stadtviertel Neben der historischen Altstadt Roms sind auch andere Viertel der Stadt durchaus einen Besuch wert. Das Zentrum lädt ein zu einem Spaziergang am Tiber oder dem Campo de‘ Fiori, einem lebendigen italienischen Markt, wie ihn sich jeder Tourist wünscht. Vor allem bei jüngeren Touristen ist das studentische Viertel Travestere beliebt. Wunderschöne Gassen, die von vielen kleineren Bars und Restaurants gesäumt sind, machen den besonderen Charme dieses Viertels aus. Auch der Vatikanstadt im Stadtteil Vaticano sollte man einen Besuch abstatten. Hier befinden sich der berühmte Petersdom, das Vatikanische Museum und die Sixtinische Kapelle.
Öffentlicher Nahverkehr Die üblichen Verkehrsmittel in Rom sind Bus, Tram und Metro, die mit dem Roma-Pass sogar umsonst genutzt werden können. Auf der Webseite www.atac.roma.it oder mithilfe der App „atac“ kann man sich über aktuelle Abfahrtszeiten informieren. Wer die charakteristischen Strassen Roms lieber mit dem Velo erkunden will, kann sich eines für vier Euro pro Stunde ausleihen. In Rom gibt es darüber hinaus den Service Bike Sharing, bei dem man sich schon für einen Euro die Stunde ein Velo leihen kann. Sollte der Weg doch einmal zu weit erscheinen, können Velos ab 20:00 Uhr kostenlos in der Metro transportiert werden. Auch mit Taxis kommt man in Rom schnell von einem Punkt zum anderen. Mit der App „Chiama Taxi“ lassen sich sowohl Wartezeit als auch Kosten des Taxidienstes reduzieren.
Kultur und Unterhaltung Ein beliebtes Freizeitziel in Rom ist der Bioparca – der römische Tierpark. Er ist der älteste in Europa und beherbergt ca. 1000 Tiere von mehr als 200 verschiedenen Arten. Wer im belebten Rom einmal Ruhe geniessen will, der sollte den wunderschönen Stadtpark, die Villa Borghese, besuchen. Hier finden sich jahrhundertealte Bäume, Museen und Sehenswürdigkeiten. Für Fans von Oper und Ballett sowie Liebhaber klassischer Musik ist das Römische Operntheater ein Muss. Über die App „OperaRoma“ kann man sich über das laufende Programm informieren und Tickets für die ausgewählte Veranstaltung kaufen.
Restaurants und Bars In Rom kommt man natürlich nicht an einer der zahlreichen Gelatterien vorbei. Der Klassiker unter den Eisdielen ist das „Giolitti“: hier gibt es eine fantastische Auswahl an unzähligen Eissorten. Neben den landestypischen Gerichten wie Eis, Pizza und Pasta, sollte man auch unbedingt einmal die weniger bekannten Gerichte, wie Suppli, probieren. Die frittierten Bällchen aus Reis und Käse gibt es besonders lecker im „I suppli“. Definitiv einen Besuch wert ist auch die Schokoladenfabrik „SAID“. Hier kann man nicht nur diverse Schokoladen- und Pralinenkreationen kaufen, sondern sich im zugehörigen Café eine heisse Schokolade oder verschiedene Kuchenspezialitäten gönnen.
Wetter Die besten Monate für eine Reise nach Rom sind April, Mai, September und Oktober. In dieser Zeit ist es nicht zu heiss, was die Besichtigung der vielen Sehenswürdigkeiten angenehmer macht. In den Monaten Juni, Juli und August ist es sehr warm, was nicht unbedingt zu langen Sightseeing-Touren einlädt. Als Tourist sollte man darauf achten, dass in der zweiten Augusthälfte viele römische Einwohner selbst in die Ferien fahren, weshalb zahlreiche Geschäfte und Restaurants geschlossen sind.

Städtetrip übers Wochenende

Entscheiden Sie sich jetzt kurzfristig für eine Städtereise nach Rom: Last minute Pauschalreisen mit Flug und Hotel buchen Sie bequem online auf lastminute.ch. Antike Ruinen, weltberühmte Museen und eindruckvolle Kirchen versetzen jeden Rom-Reisenden ins Staunen.

Ab Genf in die italienische Hauptstadt Rom

Am besten erkundet man die Ewige Stadt zu Fuss, denn viele Sehenswürdigkeiten liegen in der Altstadt. Exklusive Geschäfte italienischer Designer und traditionsreiche Cafés und Restaurants finden Sie rundum die Spanische Treppe. Am Abend laden Plätze und Gassen des historischen Zentrums zum Bummeln und Verweilen ein.

Buchen Sie online Ihre Städtereise nach Istanbul - Last minute Freuden voller Magie erwarten Sie!

Video: Rom Sehenswürdigkeiten

Video: Kolosseum, Forum Romanum uvm.

Weitere Metropolen

TOP