Telefonische Auskunft: 044 277 44 66

Last Minute Thailand Ferien

 
 

Badeferien in Thailand

Palmengesäumten Sandstrände an türkisblauem Wasser, umfangreiche Angebote an Wellness-Anwendungen und vielfältige Möglichkeiten, Wassersport zu treiben: Dies sind nur drei Gründe, warum Sie in Thailand die idealen Voraussetzungen für Ihre Badeferien finden. Entdecken Sie mit unseren günstigen Thailand Last-Minute-Angeboten die abwechslungsreiche Küsten- und Inselwelt des Landes, seine vielfältige Landschaft und lassen Sie sich in die Kultur Asiens entführen.

Thailand -  das Land des Lächelns, der paradiesischen Strände, der eindrucksvollen Buddhistischen Tempel und des guten Essens. 

Entdecken

Für eine möglichst entspannte Ferienplanung haben wir nicht nur Hotel-Tipps und Angebote, sondern auch zahlreiche Infos rund um Ihr nächstes Ferienziel für Sie zusammengestellt.

Reisevorbereitung

Zeitverschiebung Thailand ist der Mitteleuropäischen Zeitzone (MEZ) sechs Stunden voraus. Ist es in der Schweiz beispielsweise zwei Uhr nachmittags, so ist es in Thailand bereits acht Uhr abends. Zu beachten gilt, dass es in Thailand keine Umstellung auf die Sommerzeit gibt. Im Zeitraum der Mitteleuropäischen Sommerzeit (MESZ) beträgt die Zeitdifferenz zwischen der Schweiz und Thailand also lediglich +5 Stunden.
Steckdosen / Strom In Thailand kommen drei unterschiedliche Stecker und Steckdosen zum Einsatz: die Typen A, B und C. Typus C ist mit Schweizer Steckern kompatibel und kann ohne weitere Adapter genutzt werden. Da jedoch nicht alle Hotels oder Restaurants Steckdosen des Typs C haben, ist es sicherheitshalber empfehlenswert, einen Adapter für die Steckdosen A und B einzupacken. Adapter können meistens auch am Flughafen erworben werden.

Die Netzspannung beträgt in Thailand 220 Volt bei einer Frequenz von 50 Hz. Gebräuchliche Schweizer Elektrogeräte können also problemlos und ohne Umwandler genutzt werden.
Währung In Thailand wird mit Baht bezahlt, abgekürzt wird die Währung mit THB. Ein Thai Baht untergliedert sich in 100 Satang. Natürlich schwankt der Wechselkurs, aktuell entsprechen 100 Thai Baht umgerechnet 2,7 CHF. Wer lieber andersherum rechnen möchte, kann sich merken, dass man für 1 CHF rund 36 Thai Baht bekommt.
Zoll Nach Thailand können 200 Zigaretten oder 250 Gramm Zigarren oder 250 Gramm Tabak zollfrei eingeführt werden. Zusätzlich dazu kann bis zu einem Liter Alkohol eingeführt werden. Die Angaben beziehen sich auf volljährige Personen.

Detaillierte Informationen zu den Ein- und Ausfuhrbestimmungen von Devisen sind auf www.lastminute.ch/service/zollbestimmungen/ zu finden.
In Thailand gelten sehr strikte Ein- und Ausfuhrverbote für Waffen, Drogen, Feuerwerkskörpern und Betäubungsmitteln.

Land & Leute

Traumhafte Inselwelten günstig buchen: Thailand Last-Minute-Pauschalen

Thailand Last-Minute-Badeferien bieten optimale Bedingungen, die Seele baumeln zu lassen: Erkunden Sie in Phuket und Ko Samui traumhafte Sandstrände, kristallklares Wasser, kulturelle Highlights und ein vielfältiges Nachtleben. Entdecken Sie auf der Insel Khao Lak traumhafte Strände in idyllischer Abgelegenheit. Oder lassen Sie sich in Krabi von einer atemberaubenden Natur begeistern. Weisse Sandstrände gehen hier nahtlos in eine tropische Vegetation über und bieten mit den berühmten, aus der Andamanensee steil herausragenden Klippen ein unvergessliches Landschaftserlebnis.

Kulturhighlight Buddhismus: Thailand lastminute kennenlernen

Die buddhistische Religion und Tradition Thailands lädt mit ihren vielfältigen Bräuchen und ihrer Offenheit zu zahlreichen Ausflügen in die Kultur des Landes ein. Beeindruckende, farbenprächtige Tempelanlagen und Paläste erzählen ebenso von der Geschichte Thailands wie die vielfältige Küche. Gehen Sie mit unseren Thailand Last-Minute-Angeboten nicht nur auf kulinarische Entdeckungsreise, sondern lernen Sie die Gastfreundschaft und Schönheit des Landes kennen.

Mentalität der Thai Thailand wird auch als Land des Lächelns bezeichnet, und tatsächlich Lächeln die Thais überdurchschnittlich häufig. Dies kann einerseits Ausdruck reiner Freundlichkeit sein, für die die Einwohner Thailands weltweit bekannt sind. Ein Lächeln signalisiert aber auch eine Entschuldigung bei kleineren Meinungsverschiedenheiten. Da es der thailändischen Mentalität wiederspricht, innere Regungen preiszugeben, kommt ein Lächeln auch häufig als Überspielen einer unangenehmen Situation oder auch als Zeichen der Unwissenheit bei einer Frage zum Einsatz. Touristen werden die verschiedenen Bedeutungen, die ein Lächeln in Thailand haben kann, schnell lernen. Während ein mildes Lächeln meist einer (netten) Absage gleicht, drückt ein ehrliches Lächeln Respekt aus.
Religion Thailand besitzt keine offizielle Staatsreligion, sondern gewährt allen Bewohnern Religionsfreiheit. Trotzdem sind rund 90 Prozent der Thai Buddhisten. Die buddhistischen Lehren prägen das alltägliche Leben in Thailand stark, sie sind auch fester Bestandteil der Schullehrpläne. In Thailand ist es Tradition, dass jeder junge Mann wenigstens einmal in seinem Leben für eine begrenzte Zeit als Novize in ein Kloster eintritt, um die buddhistische Lehre zu studieren. Er erwirbt damit Ehre für sich und seine Familie.

In ganz Thailand gibt es circa 32.000 Wats, buddhistische Tempel. In den Wats sind auch Besucher herzlich willkommen. Es gilt jedoch, einige Benimmregeln zu beachten. Zum einen sollten Besucher angemessen und sauber gekleidet sein, kurze oder aufreizende Kleidung ist hier fehl am Platz. Beim Betreten der Tempel sind die Schuhe auszuziehen. Ausserdem sollten Besucher darauf achten, nicht auf die Türschwellen der Tempel zu treten.
Wichtige Feiertage in Thailand Songkran
Das thailändische Neujahrsfest wird vom 13. bis zum 15. April gefeiert. Am Abend des 12. Aprils werden traditionell die Häuser und Wohnungen gesäubert. Am folgenden Morgen gehen die Familien in die Wats, die thailändischen Tempel, und opfern Nahrungsmittel. Anschliessend werden die Buddha-Statuen mit Wasser übergossen, was eine symbolische Reinigung darstellt, und in vielen Städten in einer feierlichen Prozession durch die Stadt getragen. Aus den traditionellen Waschungen haben sich vielerorts wahre öffentliche Wasserschlachten entwickelt, die über Tage hinweg anhalten und auch vor Touristen keinen Halt machen.

Loy Krathong
Das Lichterfest wird am Vollmondtag im November begangen, das genaue Datum ändert sich von Jahr zu Jahr. Zur Ehrung der Göttin des Wassers werden Blumen und Kerzen auf kleinen Schiffchen in Flüsse oder Seen gesetzt. Die Mönche lassen zudem kleine Ballons mit Kerzen zu tausenden in den Nachthimmel aufsteigen. Dem Loy Krathong beizuwohnen ist ein einmaliges Erlebnis.
Sprache Die Amtssprache in Thailand ist Thai, ausgesprochen wird das Wort [pʰaːsǎː tʰaj]. Als Tonsprache erlangen die kurzen, meist nur einsilbigen Wörter, je nach Tonhöhe unterschiedliche Bedeutung. Durch die fünf gängigen Tonhöhen und die eigene Schrift ist Thai eine für Europäer eine sehr schwer zu erlernende Sprache. Für jeden Thailandreisenden ist es daher eine Freude, dass Englisch in der Schule gelehrt wird. Zu beachten gilt aber, dass die Thais Englisch ganz anders aussprechen, wodurch auch eine Verständigung in dieser Sprache manchmal schwer ist.

Unterhaltung

Video: Wellness und Spa in Thailand (englisch)

Video: Tauchen in Thailand

TOP